Die Herstellung der Lederetiketten

Aktualisiert: 24. Sept.

Hier geben wir einen Einblick in die Produktion der Lederlabels

Alle Labels werden auf Bestellung gefertigt. Entweder kommt ein bestehendes Design zum Einsatz wie z.B. unsere beliebten Labels mit der Aufschrift "Einzelstück, "Handmade", "Mit 💜 genäht" oder wir fertigen euer persönliches Label mit eigenem Text oder Logo.


Professionelle Fertigung per Lasergravur

„Jedes Material braucht seine eigenen Einstellungen für Schnitt und Gravur!”

Je nachdem ob echtes Leder, Kunstleder oder SnapPap bestellt wurde, werden die Daten mit unterschiedlichen Einstellungen auf der Laser geschickt. Ist der Laser zu schwach eingestellt, wird das Material evtl. nicht ganz durchgeschnitten, ist er zu stark verbrennt es und zieht sich an den Rändern zusammen.

Nachdem das bestellte Material in den Laser eingelegt wurde, wird er gestartet und beginnt den Text zu gravieren. Dafür fährt der #Laserkopf horizontal über das Material und das Motiv erscheint langsam. Ist alles graviert, werden die Labels ausgeschnitten und evtl. noch Löcher zum annähen ausgeschnitten.


Dein individuelles Label fertigen lassen


Zuerst wählst du ein #Label aus, das von Form und Größe her am besten zu deinem Projekt passt. In der der Kategorie "Labels personalisierbar" findest du alle Labels die man frei gestalten kann.

Klicke auf den Button "jetzt gestalten" um in den Editor zu springen. (falls du den Button nicht sehen kannst hast du evtl. die Cookies noch nicht akzeptiert oder bist bei einem Label das nicht personalisiert werden kann. Melde dich über den Chat, wenn du Hilfe brauchst).

Im Editor kannst du ganz einfach nur den vorhandenen Text abändern oder du wählst eine andere Schrift und Schriftgröße oder fügst noch weitere Textfelder hinzu. (auf dem Handy musst du die Werkzeuge etwas nach rechts scrollen)

Die rote Linie zeigt den äußeren Rand des Labels also die Schnittkante, bitte halte etwas Abstand zur Linie ein. Du kannst hier auch dein Logo mit dem Upload-Button einfügen; bitte beachte, dass nur schwarz-weiß-Bilder verarbeitet werden können. Alles was farbig oder grau ist wird nur teilweise oder gar nicht graviert. Im Editor kannst du dein Logo noch bearbeiten und umwandeln.

Gefällt dir dein selbst gestaltetes Lederetikett klickst du auf den "Vorschau"-Button und kontrollierst es nochmal. Dann "abschicken" und dein Label wird zu uns geschickt. Jetzt kannst du noch Material und Farbe auswählen und zum Warenkorb gehen und bezahlen. Erst dann ist deine Bestellung abgeschlossen und kann produziert werden.

Wenn du länger als gedacht auf deine Labels warten musst, schau doch mal in den Spam-Ordner, vielleicht warten wir einfach noch auf deine Freigabe weil etwas unklar war und erreichen dich nicht.


echtes #Leder, #Kunstleder, Kunstleder Premium oder #SnapPap

„Wir bieten momentan 4 verschiedene Materialien in über 30 Farben an”

Wähle das passende Material für dein Lederlabel aus. Entweder echtes Leder (hier kannst du aus 15 Farben wählen) oder eine #vegane Alternative wie z.B. Kunstleder oder SnapPap.

Echtes Leder ist dicker und sieht sehr edel aus, der Vorteil von Kunstleder ist, dass es waschbar ist. Ganz neu bieten wir das Kunstleder "Premium" an. Ein stabiles veganes Leder in schwarz und 3 Brauntönen mit Special-Effekt: Das schwarze Leder wird beim Lasern silber und sieht mega aus!


Schon ab kleinen Mengen


Oft bekommt man individuelle Labels ja erst ab großen Stückzahlen aber manchmal braucht man ja nur ein paar wenige von einer bestimmten Farbe oder ist einfach ein Selbermacher und kein großes Modelabel. Da ich auch ein leidenschaftlicher Selbermacher bin biete ich euch die Labels schon ab 10 Stück an. Für fleissige Selbermacher und für Firmen bieten wir dann günstigere Preise ab 50 oder 100 Stück an. Bitte anfragen...

370 Ansichten0 Kommentare